3. Internationale Trienniale Textilkunst – „Kunst mit Seide“ 1992

Airport Gallery San Francisco, 1992; In Zusammenarbeit mit dem Museum of Applied Art, San Francisco.

Textilkunst ist die Verflechtung der Fäden zu Stoff, deren Ursprung so alt ist wie die Menschheit, die sich vor Kälte schützen musste. Bis zum Einsetzen der Industrialisierung wurden Textilien für den Hausbedarf von Familienmitgliedern gefertigt. Viele Textilkunstformen entstanden zu einer Zeit, als Gewobenes eine große Kostbarkeit bedeutete. Den großen Aufwand, den man zur Herstellung für Textilien erbringen musste lässt erahnen, warum jedes zerschlissene Teil wieder kunstvoll zusammengefügt wurde. Durch diese Not wurde eine Kunst – Textilkunst. Diese Kunst entwickelte sich aus den häuslichen Aufgaben der Frau im Hause. Durch das kunstvolle Spiel von Verflechtungen, ließen sich Betonungen, Ausdrucks- und Wirkungsmöglichkeiten und ganz persönliche Handschriften erkennen. Für viele Jahrhunderte war die Textilkunst die einzige Möglichkeiten für Frauen, Kunst auszuüben. Die internationale Ausstellung „Kunst mit Seide“ zeigte drei mal im Abstand von drei Jahren 1986 1989 und 1992 internationale zeitgenössische textile Kunst: Malerei, Batik, Patchwork, Quilt, Pliseetechnik, Strick, Stickerei, Sprang- und Shiboritechnik aus Belgien, Deutschland (damals Ost und West), Finnland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Korea, Litauen, Niederlanden, Oesterreich, Polen, Schweiz, Spanien, Ungarn, USA.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 388